Pflanzenheilkunde

Bei der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine der ältesten Therapiemethoden der Menschheit. Dies gilt gleichermaßen für die chinesische wie auch die westliche Heilkräuteranwendung. Dementsprechend groß ist der Erfahrungsschatz auf den es sich zurückgreifen lässt. Angefangen von Wald- (z.B. Hopfen, Weißdorn) Wiesen (z.B. Schafgarbe und Hauhechel) und Unkrautpflanzen (z.B. Löwenzahn, Brennessel und Hirtentäschel) bis zu exotischen Pflanzen (z.B. Curcuma-Wurzel oder Süßholz) finden Verwendung.

Nach meiner eigenen Erfahrung lässt sich die Pflanzenheilkunde ausgesprochen gut mit der Akupunktur kombinieren, da in beiden Behandlungsmethoden unterschiedliche Ebenen im Patienten angesprochen werden.

Die Heilpflanzen sprechen die substanzielle, stoffliche Ebene an und ergänzen hier wichtige, bei Krankheiten fehlende Baustoffe des menschlichen Stoffwechsels. Organgewebe wird aufgebaut, die Organe regenerieren sich, Entgiftung wird eingeleitet, die Flüssigkeiten des Körpers (z.B. Blut, Lymphe, Galle) werden aufgebaut, reguliert und wieder in Fluss gebracht. Durch die Akupunktur wird die energetische Ebene angesprochen. Energieblockaden werden eventuell sofort während der Behandlung beseitigt, so dass es wieder zu einer gesunden Energiezirkulation kommt.

Demzufolge ist die Pflanzenheilkunde in ihrer Wirkung langsamer einzustufen als die Akupunktur. Oft dauert es ca. 2 Wochen bis eine Wirkung eintritt. Mit der Akupunktur kann man bei bestimmten Krankheiten auch „Sekundenphänomene“ hervorrufen, d.h. die Beschwerden sind sofort oder am nächsten Tag nach der Akupunktur erheblich besser oder sogar ganz verschwunden. Auch an diesem Punkt wird die Stärke der Kombination beider Therapiemethoden offensichtlich. In meiner Praxis mache ich immer wieder sehr gute Erfahrungen damit.

Behandlungskosten

Sicherlich interessieren Sie nun auch die Preise der Behandlung. Wenn Sie bei einer privaten Krankenkasse versichert sind oder eine Zusatzversicherung für Heilpraktikerbehandlung haben, bekommen Sie von dieser normalerweise die Kosten ersetzt.

Private Krankenkassen

Anamnese (Diagnose) mit Erstbehandlung
100,00 Euro

Akupunkturbehandlung mit Ohrakupunktur
und Heilkräuterverschreibung
60,00 Euro

Selbstzahler

Anamnese (Diagnose) mit Erstbehandlung
80,00 Euro (Ermäßigt 60,00 Euro)

Akupunkturbehandlung mit Ohrakupunktur
und Heilkräuterverschreibung
50,00 Euro (Ermäßigt 40,00 Euro)

Hausbesuche nach Vereinbarung.